Dirigent

Thomas Theiler

 

Musikalischer Werdegang

Thomas Theiler ist in Hohenrain aufgewachsen und wohnt heute mit seiner Familie in Mettmenstetten. Seine erste musikalische Ausbildung erhielt er auf der Trompete an der Musikschule Hohenrain. Später unterrichtete er an derselben Musikschule während 15 Jahren als Musiklehrer und war zudem einige Jahre als Musikschulleiter an der Musikschule Hohenrain tätig.

Nach der Rekrutenschule bei der Militärmusik absolvierte er die Dirigenten-Ausbildung am Konservatorium Luzern und bildete sich später auf der Trompete an der Jazzschule Luzern weiter.
Als Trompeter und Cornetist spielte er mit diversen Formationen im In- und Ausland (u.a. Nationalen Jugend Brass Band, Brass Band Bürgermusik Luzern, Bournemouth Concert Brass/GB)

Dirigent

Als Dirigent war Thomas Theiler von 1995 - 1999 bei der Musikgesellschaft Mühlau, von 1995 - 2002 bei der Jugendmusik Lindenberg und von 2003 - 2008 bei der Musikgesellschaft Brass Band Dagmersellen tätig. Seit 2014 ist er Dirigent der Brass Band Feldmusik Nottwil und seit 2020 bei der Musikgesellschaft Sins.
Während der letzten 15 Jahre leitete er zudem diverse Vereine als Projektdirigent (u.a. MV Harmonie Affoltern a/A, MG Harmonie Sempach, MG Harmonie Rain)

Aktuelle Tätigkeiten

 

Als Musiklehrer für Blechblasinstrumente unterrichtet Thomas Theiler an der Regionalen Musikschule Sins (Ortsteil Auw) sowie in Mühlau, Jonen und Maschwanden.

Zurzeit studiert er Musikpädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste und absolviert parallel dazu die internationale Ausbildung zum „Blasmusik-Juror“ in Trossingen/D.